Danke - liebes Internet

Seit 1998 dabei. Meine erste Domain didgee.com. Damals noch zum Vertrieb von Didgeridoos um das Studium zu finanzieren. Man beachte den Hinweis: "Diese Homepage zum Downloaden (678kb) )..". Habe damals eine Lizenz für ZIP Programme gekauft (Heute Freeware auf allen Systemen) und damit die Seite gezippt. Keine Ahnung, ob das jemals irgendjemand gemacht hat. Laut Archive.org ist die Domain seit 20 Jahren auf mich registriert. Heute habe ich die Domain von Sedo zurückgeholt und auf meinem Server konnektiert.

Seit 20 Jahren dabei bedeutet ebenfalls 20 Jahre Berufserfahrung. Seit 20 Jahren dabei bedeutet ebenfalls 20 Jahre in der Werbung und seit eben dieser Zeitspanne warte ich darauf, dass ich durch eine Software oder Plattform endlich ersetzt werde.

Vor 20 Jahren musste ich mir schon anhören, dass man sich ja nicht die Mühe zu machen bräuchte HTML zu lernen,

das würde man bald mit einem Editor erledigen. Was sich erledigt hat sind inzwischen die Editoren. Dreamweaver, Adobe Muse und am allerbesten, weil am hartnäckigsten, MS Frontpage sind alle in die ewigen Jagdgründe der Softwareindustrie gegangen. Web Services wie WIX oder Jimdo haben mir schon einige verzweifelte Kunden beschert.

Angefangen hat alles mit dem Wunsch Didgeridoos über das Internet zu vertreiben. In wenigen Spezialzeitschriften gab es Adressen, über die man eine Domain buchen konnte. Den zugehörigen Webspace stellte der Rosa Riese t-online zur Verfügung. Netterweise hatten die eine kostenfreie Hotline (damals noch 0130) die man mit dem Handy anrufen durfte. Handy in der einen, Maus in der enderen Hand ließ ich mich zu den wenigen Spezialisten durchstellen die wussten, was ein FTP Programm ist, wo man es herbekommt und wie man Domain & Webspace miteinander verknüpft.

Schnell stellte sich heraus, dass man mit Webseiten viel besser das Studium finanzieren konnte als mit Digeridoos. Schnell kamen auch die ersten Job-Angebote aus allen Richtungen. Damals noch in Hochglanz oder mit Firmenwagen inklusive Handheld (Compaq) oder Handy (Nokia). Das nannte sich dann Dot-Com und war eine tolle Zeit. Das Portal regiomax drohte den Markt zu übernehmen und übernahm sich am Ende doch nur selber. (An dieser stelle: Danke liebe Patricia, Olliver, Thomas und Andrea)

Können Sie nicht einfach ein grosses Bild reinsetzen ?

Statt dieser Fisselsarbeit mit HTML , CSS und So. "Nee - kann ich nicht, das würde zu lange dauern beim Download mit Ihrem 20.000 kB Modem". Die Bandbreiten haben sich potenziert, trotzdem macht man das immer noch nicht - das mit dem Bild; Und das ist gut so. Weil Leute wie ich nach wie vor gut davon leben und keine Software sie bisher ersetzt hat. Da bleibt mir nur noch eins zu sagen: Danke liebes Internet !

 

www.didgee.com

 

 

Erster Versuch. So stellte ich mir einen Webshop vor. Damals noch völlig ohne Warenkorbfunktion in der Hoffnung, man könne ja anrufen.
Ende 1998 sieht man die erste Aktivität meiner ältesten Domain : didgee.com
Dynamic Web Publishing , Auflage von 1998. Damals für 99,50 DM erhältlich. Das teuerste Buch das ich jemals erstanden habe und das waren einige. Alle Antworten in einem Buch.